Coronaupdate - Ostergruß

von

Liebe Eltern,

das erste Quartal 2021 ist fast geschafft und immerhin können wir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass bis heute noch keine Ansteckung in unserer Schule stattfand. Die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz scheinen also zu wirken.

Die letzten Wochen vor den Osterferien sind hier eine Zeit der Extreme. Einerseits haben wir annähernd eine neue Regelmäßigkeit mit neuen Routinen etabliert und andererseits werden die Nervenkostüme spürbar dünner, weil sich bis jetzt nicht der erhoffte Erfolg für eine weitere Schulöffnung eingestellt hat.

Der Gesundheitsschutz von Kindern und Mitarbeiter:innen steht bei allen Entscheidungen unserer Schule an erster Stelle. Das führt manchmal zu Unverständnis und das Durchhalten fällt zunehmend schwerer.

Gefahrlaufend, dass es abgedroschen klingt, möchten wir sagen: Vielen Dank an die Eltern aus der Notbetreuung, die uns täglich Mails schreiben und uns mitteilen, dass sie die Notbetreuungszeit weiter reduzieren konnten für einige Tage oder Stunden. Das hilft dabei, die hohen Notbetreuungszahlen so gering wie möglich zu halten und den Gesundheitsschutz damit zu erhöhen.

Leider merken wir auch öfter, dass einige Eltern versuchen, die Notbetreuungszeiten mit den regulären eFöB- (Hort-)Betreuungszeiten gleichzusetzen. Dies ist gegenüber den Eltern, die alles dafür tun, dass Ihr Kind so kurz wie möglich in der Notbetreuung ist, äußerst ungerecht und widerspricht dem Sinn der Notbetreuung. Wir werden daher über Maßnahmen beraten müssen.

 

Vielen Dank auch an die Eltern/Großeltern/großen Geschwister/..., die versuchen, am Ball zu bleiben und gemeinsam mit den Lehrkräften versuchen Lösungen zu finden für Probleme, die kurzfristig auftreten.

Als flankierende Maßnahme für die Erhöhung der Sicherheit sollen die Schnelltests bald für Grundschüler als Selbsttests zur Verfügung stehen. Auf der Seite www.berlin.de/sen/bjf/corona/tests/ finden Sie aktuelle Informationen.

Frühestens nach den Osterferien soll es Informationen für die Grundschulen geben.

Für die politische Entscheidung der freiwilligen Wiederholung gibt es nun konkrete Vorgaben. Sollten Sie sich mit dem Gedanken tragen, so müssen Ihre Anträge entsprechend der uns mitgeteilten Frist bis einschließlich 13. April 2021 im Sekretariat eintreffen. Bitte bedenken Sie dabei, dass alle Sorgeberechtigten diesen Antrag unterschreiben müssen. Danach werden Sie und Ihr Kind zu einem Beratungsgespräch eingeladen und dabei sind einige Papiere von beiden Sorgeberechtigten auszufüllen und zu unterschreiben. Zwingend notwendig ist also, dass beide Elternteile an dem Gespräch teilnehmen, da auch an dieses Gespräch neue Fristen gebunden sind.

Für die Osterferien wird die Notbetreuung fortgesetzt. Das Sekretariat ist nicht besetzt. Bitte rufen Sie als Eltern mit Kindern in der Notbetreuung direkt im Betreuungsbereich an.

Nach heutigem Stand gibt es keine Veränderungen zur Schulorganisation ab 12.04.2021.

Bitte verfolgen Sie unsere Homepage insbesondere gegen Ende der Osterferien weiter.

Bleiben oder werden Sie gesund!

Zurück