Coronaupdate 05.05.2020

von Sekretariat

Liebe Eltern und liebe Eltern der 6. Klassen,

der erste Schultag Ihrer Kinder ist vorüber. Die Klassenlehrer und die Schulleitung werten täglich Gelungenes und Nachzusteuerndes aus. Bzgl. des Einhaltens der Abstandsregeln ist Ihren Kindern insgesamt ein wirklich guter Start gelungen, auch wenn für uns der Anblick bizarr war. Wir hoffen, dass das Abstandhalten bald selbstverständlich wird. So könnten wir etwas mehr Normalität einkehren lassen. Ein Dankeschön richte ich stellvertretend an Sie, dass Sie zu einem gelungen Start unter Coronabedingungen beitrugen!

Danke auch an euch, liebe Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, dass ihr euch so vorbildlich verhalten habt!

Leider können wir nicht mitteilen, ab wann die weiteren Jahrgänge wieder beschult werden dürfen. Bereits jetzt wissen wir: Die Hortbetreuung findet bis zum Schuljahresende nicht statt. Es wird lediglich weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Den Unterricht können wir unter Coronabedingungen in jedem Fall nur aufrechterhalten, wenn die Notbetreuungszeiten weiterhin von Ihnen so gering wie möglich gehalten werden.

Wir erfahren, dass Sie an Ihre Kraftreserven gehen, um die Aufgaben mit Ihren Kindern und für Ihre Kinder bestmöglich zu unterstützen oder gar lehren zu können. Die Anfragen hinsichtlich der Leistungsbewertung für diese Aufgaben nehmen zu - vor allem, weil bei vielen Eltern Angst da ist, dass das eigene Kind mit schlechten Noten bestraft werden könnte, obwohl man doch als Eltern das Beste zur Unterstützung gegeben hat. Dazu möchte ich Ihnen ganz klar sagen: Das wird nicht passieren.

Wir haben Vorgaben erhalten. Diese Vorgaben ermöglichen es, auf die individuelle Situation eingehen zu können. Kinder dürfen sich in diesem Halbjahr im Vergleich zum Zeugnis des 1. Halbjahres des Schuljahres 2019/2020 nicht verschlechtern. Die Notengebung ist erlaubt, sofern pädagogisch vertretbar.

Die Fachkonferenzen verständigen sich in dieser Woche zu den weiteren Bewertungsgrundsätzen, die aufgrund der Coronapandemie angepasst werden dürfen und müssen.  

Die Lehrkräfte werden transparent arbeiten, wenn Ihre Kinder für bestimmte Leistungen Noten erhalten sollen. Dies kann mit Einschränkungen auch für zu Hause bearbeitete Aufgaben gelten, bezieht sich vor allem aber auf den Präsenzunterricht und die auf dieser Basis erteilten Aufgaben für das Home Schooling der zurückkehrenden Jahrgänge.

Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

Brusendorf 2 - Konrektorin

Zurück